Ferienhäuser auf Naxos(Kykladen)

 

Ferienhäuser Kykladen Ferienhäuser NaxosPreisliste   

DIE INSEL NAXOS

Der Hauptort Naxos Chora und sein Kastro

Der endlose Sandstrand bei Plaka

Naxos ist die weitaus grösste unter den 23 bewohnten Kykladeninseln, 428 km2 gross, bis zu 32 km lang und 23 km breit. Naxos verfügt neben Milos über die meisten Sandstrände der Kykladen und ist zugleich sehr urtümlich griechisch geblieben. Die Bevölkerung ist im traditionellen Sinne freundlich und offen zu Gästen.

Das grosse Inselplateau wird überragt von den beiden höchsten Gipfeln der Kykladen: Zas (1003 m) und Koronos (996 m). Neben Obstanbau und Olivenhainen wird in Naxos Wein und der als Inselspezialität geltende Zitro-Schnaps produziert, ebenso aber auch Milch- und Fleischprodukte.

Sonnenaufgang über dem Koronos (996 m)

Mondaufgang über dem Zas (1003 m)

Während das Zentrum und die Westküste der Insel bewohnt sind, sind weite Teile im Norden, Osten und Süden noch immer einsam. Die bekanntesten, z.T. kilometerweiten Sandstrände der Insel befinden sich südlich vom Hauptort Naxos (Chora): Prokopios, Agia Anna, Plaka, Mikri Vigla, Kastraki und Pyrgaki. Aber auch auf der Ost- und Südseite von Naxos stösst man, z.B. südlich von Moutsouna oder bei Kalandos auf wunderschöne Sandstrände.

Der Hauptort Naxos (Chora) wird von einem venezianischen Kastell überragt. Die autofreie Altstadt gehört mit ihren Gässchen, Treppchen und Torbögen hinauf zum Kastell zu den romantischsten und authentischsten mittelalterlichen Orten Griechenlands. Auch die Gebirgsdörfer Filoti, Moni und Apiranthos gelten als malerische Inselorte. Charakteristisch für Naxos sind die vielen venezianischen Burgen in freier Landschaft und die überall hingestreuten Dörfer.

Naxos’ Wahrzeichen: die venezianischen Türme

Ein anderes Wahrzeichen: Wasserreichtum

 

Busverbindungen gibt es vom Hauptort in fast jede Ecke der Insel. Ebenso hat es viele Auto- und Mopedvermietungen sowohl im Hauptort wie auch in den grösseren Dörfern und touristischen Zentren am Meer.

Aussicht vom bekannten Tempeltor aus

Naxos liegt nur wenige Kilometer entfernt von der Insel Paros auf der Schiffsstrecke Piräus-Santorini (Schiffspassage von Piräus her 4-6 Stunden, von Paros her 0,5-1 Stunde und von Santorini her 3 Stunden). Im Sommer fahren täglich bis zu 12, im Winter bis zu 3 Fähren von Piräus nach Naxos und umgekehrt, darunter auch Schnellboote. Aber auch nach Samos, Ikaria, Mykonos, Amorgos, Milos, Folegandros und Ios bestehen vom Hafen Naxos her Schiffsverbindungen. Naxos vorgelagert sind die sogenannten Kleinen Kykladen Iraklia, Koufonissi, Schinnuosa und Donnousa als dankbare Ziele für Tagesausflüge. Der kleine Flugplatz Naxos wird im Sommer zweimal, im Winter einmal täglich mit Kleinflugzeugen aus Athen angeflogen (Flugdauer 45 min).

 

Eines der malerischen Bergdörfer

In Moutsounas am „Ende der Welt“

Ferienhäuser Kykladen Ferienhäuser NaxosPreisliste   

Kontakt

ANDERE INSELBESCHREIBUNGEN:

 Antiparos  Paros  Santorini  Serifos  Sifnos  Milos